Maat Maat

Advertisements

Aus

okkulter, magick’scher Sicht, ist Populär-Astrologie obsolet und von daher vollkommen auf dem Holzweg! Einige Geheimschulen (dazu gehört auch R. Steiners verschwurbelte, pseudognostische Anthroposophie) haben die Mysterien falsch interpretiert, indem sie annahmen, das sich das Khu im Khabs befinde, was implizieren würde, dass die magische Energie im Sternenlicht oder in einer bloßen Himmelskonfiguration enthalten wäre. Daraus emaniert der fehlerhafte Ansatz dieser Auslegungen; (es ist ein System des Bla bla) die sich ursprünglich mit den Rhythmen der Kalas  beschäftigte. Dies wirft auch ein Licht auf die Fehler einiger alchemistischer Interpretationen, die nach und nach an Einfluss gewonnen haben und die Gnosis der genuinen Sternentradition verdunkelten, die im Liber al vel Legis wiederbelebt wird.

*Kala (Mythologie), sanskrit काल, kāla, „Zeit“, in der indischen Mythologie die personifizierte Zeit, das Wort Kalender leitet sich davon her.

* The Khabs is in the Khu, not the Khu in the Khabs.  http://www.erwinhessle.com/writings/khabkhu.php

© by Arkis