Tafel der Strukturen …

des Bewusstseinsgebser-strukturen-synoptische-tafel

Größere Version herunterladen

bei Jean Gebser

Audio

>>>

1 http://www.art-of-arkis.com/dl/01-ueber-die-erfahrung-1958.wma

2 http://www.art-of-arkis.com/dl/02-vom-spielenden-gelingen-1961.wma

3 http://www.art-of-arkis.com/dl/03-vom-wert-der-hindernisse-1963.wma

Advertisements

Feld

feld-3-2014-mai-by-arkis

Foto by Arkis Mai 2014

Von R. M. Rilke

“Man muss nie verzweifeln, wenn einem etwas verloren geht, ein Mensch oder eine Freude oder ein Glück; es kommt alles noch herrlicher wieder. Was abfallen muss, fällt ab; was zu uns gehört, bleibt uns, denn es geht alles nach Gesetzen vor sich, die größer als unsere Einsicht sind und mit denen wir nur scheinbar im Widerspruch stehen. Man muss in sich selber leben und an das ganze Leben denken, an alle seine Millionen Möglichkeiten, Weiten und Zukünfte, denen gegenüber es nichts Vergangenes und Verlorenes gibt.”
(Rainer Maria Rilke)

Anmerkung meinerseits: “Wenn Du in eine Versenkung gerätst, so schön, dass es Dich gelüstet, für ewig darin zu verweilen, dann reiße dich los!” sagt Meister Ekkehart, “und ergreife das Nächste, das zu tun ist, denn das sind schmelzende Gefühle, sonst nichts!”

> Das Nirgend-einzuordnende, ist eben nirgendwo einordbar.